Artikelarchiv des Ministers Antoniadis

25.01.2017
Mittel verdreifacht

Info-Integration übernimmt Begleitung der Migranten im Parcours

Sozialminister Antonios Antoniadis (SP) hat den einst in Not geratenen Dienst Info Asyl schrittweise zum Referenzzentrum Info-Integration umgewandelt. In ihrer jüngsten Regierungssitzung verabschiedete die Regierung nun den Vertrag über 307.000 €, der die Begleitung der Migranten im Integrationsparcours definiert.

Damit Neuankömmlinge sich künftig leichter und besser in unserer Gesellschaft integrieren können, arbeitet die Regierung mit Hochdruck an der Einrichtung eines Integrationsparcours für Migranten. Dabei sei es wichtig, dass die Migranten die Möglichkeit erhalten, unsere Sprache aber auch unsere Werte, Rechte und Pflichten zu erlernen. Denn nur wenn sie die  Chance haben, am gesellschaftlichen Alltagsgeschehen teilzuhaben, kann Integration auch gelingen. 

Bei diesem Integrationsprozess spielt Info-Integration eine zentrale Rolle, was sich auch im neuen Vertrag mit der Regierung deutlich widerspiegelt.

„Bei Info-Integration laufen künftig alle Fäden zusammen. Anhand eines persönlichen Gesprächs werden die Neuankömmlinge an dem Punkt abgeholt, wo sie stehen. Sie werden zu den Sprach- und Integrationskursen orientiert, die für sie am besten geeignet sind. Die Mitarbeiter von Info-Integration begleiten sie auf diesem Weg und versuchen, ihnen bei Schwierigkeiten unter die Arme zu greifen“, hob Sozialminister Antonios Antoniadis die wichtigste Neuerung im Vertrag mit hervor.

Für diese zusätzliche Arbeit werde die Regierung natürlich die entsprechenden Gelder vorsehen. Mit 307.000 Euro habe sich die finanzielle Unterstützung der DG im Vergleich zum Beginn des Vorjahres fast verdreifacht.

Neben der Begleitung und Orientierung im Rahmen des Integrationsparcours wird Info-Integration auch weiterhin Personen mit Migrationshintergrund und Organisationen beraten und wichtige Sensibilisierungs- und Weiterbildungsarbeit leisten. Zudem begleitet Info-Integration mittlerweile auch den interkulturellen Dialog im Bildungswesen.