01.12.2016
Startschuss für 112-Kids-Kampagne in Schulen

Kinder können Leben retten

Am 22. November wurde in der Gemeindegrundschule Kettenis die Sensibilisierungskampagne für Kinder zur Notrufnummer 112 gestartet. Hierzu besuchte der „Federal Truck 112“ die ostbelgische Grundschule. Im Truck entdeckten die Schüler in Anwesenheit von Bildungsminister Harald Mollers auf spielerische Art die Notrufnummer und lernten auf interaktive Weise, sich die 112 Nummer einzuprägen.

Im Truck entdeckten die Kinder die 112-NotrufnummerWas ist ein Notfall? Wann rufe ich die 112 an? Was muss ich sagen? Schulen und Lehrkräfte können beim Erlernen der Notrufnummer 112 einen wichtigen Beitrag leisten, indem sie ihre Schüler für die Notrufnummer sensibilisieren und ermuntern, sie im Notfall zu benutzen.

Der Föderale Öffentliche Dienst Inneres hat hierzu pädagogisches Unterrichtsmaterial entwickelt, das ab Ende November durch die Unterstützung der drei belgischen Unterrichtsminister Harald Mollers, Marie-Martine Schyns und Hilde Crevits landesweit an die Primarschulen verteilt wurde.

Inspiriert wurde der Föderale Öffentliche Dienst durch die Geschichte von Shayan.  Der Sechsjährige benachrichtigte am 12. Mai 2015 mit einem Anruf bei der Notrufnummer 112 die Rettungsdienste und rettete dadurch seiner bewusstlosen Mutter das Leben. 1 + 1 = 2, so hatte die Mutter ihm beigebracht, sich die Notrufnummer zu merken.

Ostbelgischen interessierten Lehrern und Eltern steht das durch den FÖD Inneres entwickelte Sensibilisierungs- und Unterrichtmaterial auf dem Bildungsserver zur Verfügung.